Über WebJedi

Daniel? Pff, wer ist das?

Jep, mein Name ist Daniel, am liebsten habe ich es wenn mich die Leute Dan nennen. Ich bin ein Front-end Developer und bezeichne die Kleinstadt Landshut als mein Zuhause. Falls Du dich fragst, warum ich den Namen „WebJedi“ gewählt habe, ist das einfach zu beantworten: Ich bin leidenschaftlicher SciFi-Fan (nicht nur Star Wars) und ich fand die Jedi-Fraktion schon immer ziemlich cool, PUNKT.

Ich habe Erfahrungen in der gesamten Webentwicklung, aber meine Leidenschaft liegt im Front-end Bereich. Ich liebe Technologien wie AngularJS, Node.js, jQuery, GruntJS und und und.

Es war einmal…

Wenn ich auf das Jahr 2004 zurückblicke; Green Day bringt ihr Album American Idiot raus, auf VIVA und MTV gab es noch keine nervende Jamba-Werbung und ich habe in der aktuellen ScreenFun (ein Computerspiel-Magazin von der Bravo Gruppe) ein Programm entdeckt namens „HTML-Editor Phase 5“.
Das war der Startschuss für meine digitale und später auch berufliche Laufbahn. Wenn Du mehr zu meiner beruflichen Laufbahn erfahren willst, dann kannst du das auf Xing und LinkedIn.

Kann man dich als Freelancer beauftragen?

Selbst verständlich, ich bin immer offen für neues. Du kannst mir unter yoda@webjedi.de immer eine E-Mail schreiben. Wir können uns auch gerne über Deine Ideen für ein Projekt unterhalten und ich stelle dir meinen Rat & Ideen zur Verfügung. Ich habe auch kein Problem einen NDA-Vertrag zu unterzeichnen.

Was kann man von dem WebJedi-Blog erwarten?

Ganz einfach: Nichts. Ich schreibe nicht regelmäßig, meine vieles ironisch und manche meiner Themen sollte man nicht ernst nehmen.
Dieser Blog ist meine digitale Spielwiese, ich nutze sie oft um Sachen zu Testen. Vielleicht veröffentliche ich das Eine oder Andere, in seltenen Fällen schreibe dann auch einen kleinen Artikel dazu. Das wars.